Atsara

EVI Lichtungen I Atsara I Foto Jennifer Braun-1166
EVI Lichtungen I Atsara I Foto Jennifer Braun-3245
EVI Lichtungen I Atsara I Foto Jennifer Braun-3227
EVI Lichtungen I Atsara I Foto Jennifer Braun-3232
EVI Lichtungen I Atsara I Foto Jennifer Braun-3235
EVI Lichtungen I Atsara I Foto Jennifer Braun-3238
EVI Lichtungen I Atsara I Foto Jennifer Braun-3244
EVI Lichtungen I Atsara I Foto Jennifer Braun-3240
EVI Lichtungen I Atsara I Foto Jennifer Braun-3245
EVI Lichtungen I Atsara I Foto Jennifer Braun-3252
EVI Lichtungen I Atsara I Foto Jennifer Braun-3249
EVI Lichtungen I Atsara I Foto Jennifer Braun-3254
EVI Lichtungen I Atsara I Foto Jennifer Braun-3248
EVI Lichtungen I Atsara I Foto Jennifer Braun-1166
EVI Lichtungen I Atsara I Foto Jennifer Braun-1163
EVI Lichtungen I Atsara I Foto Jennifer Braun-3224
EVI Lichtungen I Atsara I Foto Jennifer Braun-3226
Berghölzchen | Atsara: [M]ondes | Lumino-kinetische Skulptur | Foto: Jennifer Braun

In dem Waldstück hinter dem Aussichtspunkt am Berghölzchen entwickelt das künstlerische Team eine Ort-spezifische Intervention. Vor dem dunklen Hintergrund des nächtlichen Waldes entsteht zwischen den Bäumen eine Drahtskulptur, die als Reflexionsgrund für eine Videoprojektion fungiert. Nur, wo das projizierte Bild auf reflektierenden Draht trifft, wird es sichtbar, ein großer Bildanteil verschwindet in der dunklen Umgebung. Die grafischen Animationen zerfallen in Fragmente, die über das Drahtgebilde zu fließen scheinen. Die Künstler_innen beschreiben ihre Arbeit mit dem Wortspiel „onde“ (frz. für „Welle“) und „monde“ (frz. für „Welt“).

Seit 2000 entwickeln Atsara – das Künstlerpaar Audrey Rocher und Roland Devocelle – gemeinsam audio-visuelle Objekte, Installationen und Interventionen. In ihrer Zusammenarbeit profitieren sie von ihren Ausbildungen in Musik und Performance. Seit 2008 sind kinetische Lichtinstallationen der Schwerpunkt ihrer Arbeit, in denen sie mit dem Wechselspiel von kinetischen Objekten und animierten Videoprojektionen experimentieren. In der Wechselwirkung von reflektiertem und nicht reflektiertem Licht entstehen dynamische Skulpturen, die sich im dialogischen Spiel von Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit fortwährend wandeln.

AUSGEWÄHLTE AUSSTELLUNGEN
2016 – 2017 | Valence-sur-Baïse (fr), ABBAYE DE FLARAN
2016 | Ljubljana (sl), SLETLOBNA GVERILA
2015 | Eindhoven (nl), GLOW
2013 | Lüdenscheid (de), LICHTROUTEN
2012 | Poland (pl), BELLA SKYWAY
MEHR

HINTERGRUND
Seit 2000 | Regelmäßige Ausstellungs- und Auftrittstätigkeit, vor allem in Frankreich.

Audrey Rocher 
1977 | Geboren
MEHR

Roland Devocelle
1969 | Geboren
MEHR

LINKS
Website
Vimeo
[M]ondes