St. Godehard

Künstler_in: Katrin Bethge

Adresse
Godehardsplatz 5, 31134 Hildesheim
Koordinate
52.14478, 9.94926

Die Basilika St. Godehard ist eine römisch-katholische Kirche am Südrand der Altstadt von Hildesheim. Die zwischen 1133 und 1172 erbaute ehemalige Abteikirche der gleichnamigen Benediktinerabtei, von keinerlei späteren Umbauten beeinträchtigt und im Zweiten Weltkrieg fast unversehrt geblieben, zählt mit ihren klassischen Proportionen zu den bedeutendsten Zeugnissen romanischer Baukunst in Deutschland.  [Wikipedia]

St_Godehard edited (1) resized
St_Godehard edited (2) resized
St_Godehard edited (3) Resized

St. Godehard, in knapp 87 Meter Höhe über dem Meeresspiegel gelegen, ist eine dreischiffige Basilika mit Querschiff und Chorumgang, einem großen achteckigen Vierungsturm und einem Westwerk mit zwei kleineren Türmen und Westapsis (heute Taufkapelle). Die Außenwände sind mit Blendarkadenfriesen und Lisenen gegliedert. Von den Portalen ist das nordwestliche das eindrucksvollste, in dessen Tympanon Christus, flankiert von den heiligen Bischöfen Godehard und Epiphanius, die Eintretenden begrüßt.

Umgebung

Im angrenzenden ehemaligen Klostergebäude ist heute eine Hochschule für Rechtspflege untergebracht. Daneben liegt eine Abteilung der JVA für Frauen Vechta. Die Basilika St. Godehard liegt am Rande der erhalten gebliebenen Altstadt auf einem kleinen Hügel direkt an den Wallanlagen. Einige Straßen aus der Innenstadt laufen auf die Kirche zu. Folgt man dem Weg an der Kirche vorbei, gelangt man zum Ernst-Ehrlicher-Park mit dem Hohnsen(see) dahinter und der „Insel“, einem Villenviertel zwischen Innerste und Kalenberger Graben. Auch das St. Bernward Krankenhaus liegt unweit entfernt.
[Text: Bettina Pelz / Klaus Wilhelm]

Kooperationen
JVA für Frauen Vechta
Stadtteilspaziergang St. Godehard

LINKS
Website
Wikipedia // Basilika St. Godehard (Hildesheim)

ZUSAMMENARBEIT