Parallel zu dem Ausstellungsprojekt EVI LICHTUNGEN findet am 26. und 27. Januar 2018, jeweils von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, eine internationale Konferenz statt, die Produzent_innen, Künstler_innen, Kurator_innen und Wissenschafler_innen zusammenbringt. Im Mittelpunkt des transdisziplinären Dialogs steht die Frage nach der Bedeutung von Kunst im öffentlichen Raum für gesellschaftspolitische und soziokulturelle Entwicklungen. Dabei geht es u.a. um Hildesheim als europäische Stadt in Geschichte und Gegenwart, um den Dialog von Kunst und kulturellem Erbe sowie um die Möglichkeiten von Partizipation und Engagement von Bürger_innen für Kunst im öffentlichen Raum. Die Konferenz an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst [HAWK] statt. Neben den ausgewiesenen Konferenzzeiten werden eine Reihe von Gesprächsforen an dezentralen Orten verteilt über das Stadtgebiet vorbereitet, die konzentrierte Diskussionen in kleinen Kollektiven ermöglichen werden. Die Konferenz ist öffentlich und beitragsfrei, jedoch ist eine Anmeldung unter der Email Adresse hub@evilcihtungen.de notwendig. Die Konferenzsprache ist Englisch.

26. JANUAR _ Am Freitag von 14.00 bis 18.00 Uhr, treffen wir uns in der HAWK [Hochschule für Wissenschaft und Kunst] zu den „1000 Watts Talks“. Die „1000 Watts Talks“ verhandeln verschiedene Aspekte von Licht in Kunst, Design, und Architektur vor dem Hintergrund unterschiedlicher Kulturen und Glaubensrichtungen. Wir werden eine Reihe von Statements haben, die professionelle und persönliche Ansätze von Künstler_innen, Kurator_innen und Theoretiker_innen vermischen.

26.Januar, 2018 _ 14.00 Uhr –  18.00 Uhr
1000 Watts Talks über „What Does Art?“

14.00 Uhr
Begrüßung: Klaus Wilhelm, Project Director EVI LICHTUNGEN
Einführung: Aylin Michel, Julien Rathje, HUB of EVI LICHTUNGEN

14.30 Uhr
Rafram Chaddad: Metaphors as artistic material

15.00 Uhr
Kurt Laurenz Theinert: Light as focus of artistic research

15.30 Uhr
Francisco Vogel: What’s the opposite of public and why does everybody here hate museums?

16.00 Uhr
Kaffeepause

16.30 Uhr
Martina Tritthart: Light_space_perception

17.00 Uhr
Lorenz Potthast: Projecting Realities

17.30 Uhr
Diskussion: Aylin Michel, Julien Rathje, Bettina Pelz
Vorstellung der 10 Watts Gespräche: Bettina Pelz

18.00 Uhr
Ende

26. Januar _ 22.30 Uhr bis Mitternacht
10 Watts Talks Über Kunst und Gesellschaft

Später, am selben Tag, von 22.30 Uhr bis Mitternacht, finden die „10 Watts Talks“ statt. Die „10 Watts Talks“ widmen sich kleineren Roundtable-Diskussionen, die Kunst im Dialog mit dem kulturellem Erbe, soziokulturellen Bedürfnissen und mit den Anforderungen der internationalen Migrations- und Fluchtprozesse verhandeln wollen. Wir suchen nach Beispielen in Kunst, Design oder Architektur, die Wirkung zeigen oder Veränderungen zum Besseren zulassen.

MEHR

27. Januar _ Am Samstagvormittag werden wir auf Ideen zurückkommen, die in den letzten Treffen diskutiert wurden, und die Gelegenheit bieten, Ideen von Kunstwerken, kuratorischen Konzepten und kollektiven Aktivitäten zu präsentieren.

27. Januar _ 11.00 Uhr to 13.00 Uhr
100 Watts Talks About Collective Initiatives
_ Artists‘ Professionalizing
_ Curators‘ Residencies
_ UNESCO International Day of Light

27. Januar _ Am 27. Januar, von 14.00 bis 18.00 Uhr, starten wir mit Kurzberichten aus den „10 Watts Talks“ und Ideen für zukünftige Diskussionsforen. Später wird es mehrere Arbeitsgruppen zur laufenden und zukünftigen Zusammenarbeit geben, darunter die Vorbereitungen für den Internationalen Tag des Lichts der UNESCO am 16. Mai 2018.

27. Januar _ 14.00 Uhr – 18.00 Uhr
1000 Watts Talks About What Art Does Do

14.00 Uhr
Begrüßung: Aylin Michel and Julien Rathje
Berichte über 10 Watt Talks

14.30 Uhr
Evgenia Nikitina: Art and social engagement _ reflecting on UNDARK Yekaterinburg

15.00 Uhr
Iver Ohm: Art and urban commons _ reflecting on artistic strategies and cultural education in public space

15.30 Uhr 
Marcus Neustetter: Letting go of Art for Art sake _ an artist position

16.00 Uhr
Kaffeepause

16.30 Uhr
Ilkka Paloniemi and Matti Jykylä: Art and festival _ reflecting on LUX Helsinki and light art scene in Finland

17.00 Uhr
NEXT _ Discussing ideas and possibilities for future co-operations

18.00 Uhr 
Ende

18.30 Uhr 
Nach der Konferenz sind alle Redner_innen, Kurator_innen und Produzent_innen von Partnerfestivals zum Abendessen in der „Panorama Lounge“ eingeladen.

English
DIE SPRACHE _ Für alle Vorträge wird die Hauptsprache Englisch sein. Es wird keine Übersetzung zur Verfügung gestellt.