Lukas Pfannenstiel-Odisheli

20170725_185415_900
Lukas Pfannenstiel-Odisheli. EVI LICHTUNGEN Hildesheim 2018. Photo Lukas Pfannenstiel (2)
Lukas Pfannenstiel-Odisheli. EVI LICHTUNGEN Hildesheim 2018. Poto Jennifer Braun (2)
Lukas Pfannenstiel-Odisheli. EVI LICHTUNGEN Hildesheim 2018. Photo Lukas Pfannenstiel (1)
Lukas Pfannenstiel-Odisheli. EVI LICHTUNGEN Hildesheim 2018. Poto Jennifer Braun (1)
Lukas Pfannenstiel-Odisheli. EVI LICHTUNGEN Hildesheim 2018. Poto Jennifer Braun (4)
Lukas Pfannenstiel-Odisheli. EVI LICHTUNGEN Hildesheim 2018. Poto Jennifer Braun (5)
Lukas Pfannenstiel-Odisheli. EVI LICHTUNGEN Hildesheim 2018. Poto Jennifer Braun (3)
Lukas Pfannenstiel-Odisheli. EVI LICHTUNGEN Hildesheim 2018. Poto Jennifer Braun (6)
HAWK Campus Weinberg | Lukas Pfannenstiel-Odisheli: Cube-Split | Fotos: Jennifer Braun, Lukas Pfannenstiel-Odisheli.

Lukas Pfannenstiel-Odisheli wird bei den EVI LICHTUNGEN die Uraufführung seiner raumgreifenden, dynamischen Laser-Installation zeigen. Seine Arbeit ist im Lichtlabor der HAWK auf dem Campus Weinberg zu sehen.

Ein aus undefinierter Richtung kommender, gebündelter Laserstrahl  trifft auf den sich drehenden Split-Cube. Dieser „multipliziert“ den Strahl und leitet ihn weiter und trifft auf die dunklen Wände. Da nur zirka ein dutzend Lichtpunkte um einen herum sichtbar sind und sonst absolut kein weiteres Licht erkennbar ist, steht man in einem nicht zu entzifferndem Raum, in dem das Auge zwar etwas sieht, aber durch die spezielle Farbe keinen Fokus setzen kann und somit ein kaum zu definierendes Gefühl aufkommt.

„Ich war schon immer fasziniert von großen Lichtern, (z.B. Stadionstrahler), kleinen und winzigen Lichtern (Laser oder glitzernde Weihnachtsbeleuchtungen) und natürlich nicht zu vergessen Museums- und Ausstellungsbeleuchtung.“ Seit 2014 studiert Lukas Pfannenstiel-Odisheli Lighting Design an der HAWK in Hildesheim, um das Handwerk des Lichtdesigns zu erlernen.

INTERVIEW

„Im Vordergrund steht das menschliche Auge und ich möchte das Gehirn auf die Probe stellen. Was sieht man? Wie reagiert man? Was empfindet man, wenn kein Raum erkennbar und nur ein Objekt zu sehen ist, das aber durch die ungewohnt monochromatische Farbe nicht richtig fokussierbar ist.“
MEHR

HINTERGRUND

Seit 2014 | HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst | Hildesheim, Studium Lighting Design

UNTERSTÜTZUNG