Max Sudhues

Screen Shot 2017-11-20 at 12.17.31
Screen Shot 2017-11-20 at 12.17.40
Screen Shot 2017-11-20 at 12.18.02
Screen Shot 2017-11-20 at 12.18.28
Screen Shot 2017-11-20 at 12.18.57
Parkhaus Rose | Max Sudhues | n.n.
Overhead Projector Installation

Das unwirtliche leere Parkhausdeck mit seiner typischen Architektur, betongewordener Mobilitätstraum der 60er und 70er Jahre in West- Deutschland und in der Nähe zu Bahnhofsgegend und Rotlichtstraße, ist ein perfekter Ort für diese Arbeit. Ein Ort, an dem Menschen nicht verweilen sondern nur ihr Auto abstellen und wieder abholen, ein zugiger Un-Ort, der Flüchtigkeit ausstrahlt, soll sich für die Zeit von „Lichtungen“ in einen Raum für Bewegung und Reflektion verwandeln. Statt Autos parken hier nun Projektoren:
So entstehen bei jeder Projektion neue Räume im Raum, „Bühnen“ für Gedanken, Gefühle und Reflektion. Die Motivik der 15 Projektionen ist simpel und komplex gleichzeitig: Mit den eigenen Händen zerknüllte Frischhaltefolie, die wir aus jedem Haushalt kennen, wurde auf einem Scanner drapiert und hochauflösend gescannt. Die Formen der zerknüllten Frischhaltefolie werden durch den beim Scan tastenden Lichtbalken haptisch, die Lichtlinien betonen körper-/ ding-ähnliche Strukturen. Es können eingefangene Bewegungen sein, sich windende Körper, Tiere, Inseln, Planeten im Flug, auch fast abstrakte Land- schaften oder Gesten – die immer in einem tiefschwarzen Hintergrund sitzen. MORE
Text: Max Sudhues, Übersetzung: Jule Kriesel

REFERENZ ARBEIT


Lüdenscheid (de) | Lichtrouten 2013

In an ‘obstacle course’ of installations, various projections, video loops, photography, site specific interventions and a great range of combined materials, I want to explore the boundaries of analogue and digital, light and shade. Using different projection methods – from office lamp to beamer – I create images.
I want the spectator to enter an environment that is both poetic and threatening, balancing on the verge of dreams and nightmares.
Text: Max Sudhues Translation: Jule Kriesel

AUSGEWÄHLTE ARBEITEN

2013 | Curitiba (br), Bienal International de Curitiba
2012 | Ekaterinburg (ru), 1 Place 2, Ural National Museum
2011 | Chongqing (cn), Waiting For Suicidal Hares, Video Festival, Organhaus

HINTERGRUND

1999-2005 | Muenster (de), Kunstakademie Münster / Academy of Fine Arts
2002-03 | Frankfurt (de), Städelschule, Guest Studies
2006-07 | Antwerp / Ghent (be), Hoger Instituut voor Schone Kunsten, Postgraduate Studies

LINK

maxsudhues.de
Facebook