Rainer Plum

Rainer Plum. EVI LICHTUNGEN Hildesheim 2018. Photo Jennifer Braun (10)
EVI Lichtungen I Rainer Plum I Foto Jennifer Braun-1446
Rainer Plum. EVI LICHTUNGEN Hildesheim 2018. Photo Jennifer Braun (5)
Rainer Plum. EVI LICHTUNGEN Hildesheim 2018. Photo Jennifer Braun (3)
EVI Lichtungen I Rainer Plum I Foto Jennifer Braun-1441
Rainer Plum. EVI LICHTUNGEN Hildesheim 2018. Photo Jennifer Braun (9)
EVI Lichtungen I Rainer Plum I Foto Jennifer Braun-1449
Rainer Plum. EVI LICHTUNGEN Hildesheim 2018. Photo Jennifer Braun (13)
Rainer Plum. EVI LICHTUNGEN Hildesheim 2018. Photo Jennifer Braun (14)
Rainer Plum. EVI LICHTUNGEN Hildesheim 2018. Photo Jennifer Braun (15)
Rainer Plum. EVI LICHTUNGEN Hildesheim 2018. Photo Jennifer Braun (16)
Rainer Plum. EVI LICHTUNGEN Hildesheim 2018. Photo Jennifer Braun (17)
Rainer Plum. EVI LICHTUNGEN Hildesheim 2018. Photo Jennifer Braun (18)
Rainer Plum. EVI LICHTUNGEN Hildesheim 2018. Photo Jennifer Braun (19)
Rainer Plum. EVI LICHTUNGEN Hildesheim 2018. Photo Jennifer Braun (2)
Rainer Plum. EVI LICHTUNGEN Hildesheim 2018. Photo Jennifer Braun (8)
Rainer Plum. EVI LICHTUNGEN Hildesheim 2018. Photo Jennifer Braun (12)
Rainer Plum. EVI LICHTUNGEN Hildesheim 2018. Photo Jennifer Braun (7)
Rainer Plum. EVI LICHTUNGEN Hildesheim 2018. Photo Jennifer Braun (6)
Rainer Plum. EVI LICHTUNGEN Hildesheim 2018. Photo Jennifer Braun (1)
 Stammelbach-Speicher | Rainer Plum | Der kristalline Raum  | Foto: Jennifer Braun.

Zeichnung, Grafik, Malerei und Installationen gehören zu dem Portfolio von Rainer Plum. Bezugspunkt seiner künstlerischen Auseinandersetzung ist die Linie. Er betrachtet sie in ihren graphischen Qualitäten ebenso wie als Bezeichnung von Formen und Körpern.


Referenzarbeit 2017 | Rainer Plum | LICHTROUTEN Lüdenscheid 2013 | Video: Kuno Seltmann

„Mit Hilfe des Elementes Laserlicht versuche ich eine räumliche Konstellation zu verwirklichen, die den Raum rhythmisch strukturiert und den Zwischenraum, die Leere bzw. die Dunkelheit, als Kraftfeld erlebbar werden lässt. Das Sehen wird zur Schau einer unbegrenzten energie- und lichthaften Beziehung. Meine Vision ist, energiegeladene Zeiträume zu verwirklichen, in der Vergangenheit und Zukunft gegenwärtig koinzidieren, unaufhörlich auf dem Weg, der neue Zeiträume erschließt…“, beschreibt Rainer Plum seine Arbeit.

INTERVIEW

„Ich verstehe Öffentlichkeit als Kommunikationsplattform, welche den interessierten Besuchern und den Künstlern eine Teilhabe ermöglicht.“
MEHR

AUSGEWÄHLTE AUSSTELLUNGEN

2016 Frankfurt (de), LUMINALE
2016 Essen (de), Städtische Galerie Schloss Borbeck
2015 Jena (de), Kulturjahr
2013 Lüdenscheid (de), LICHTROUTEN
Seit 1979 regelmäßige Ausstellungstätigkeit, vor allem in Deutschland
MEHR

HINTERGRUND

Seit 2004 Aachen (de), FACHOCHSCHULE, Professur für Methodenlehre der visuellen Darstellung
1994-1995 Bremen (de), HOCHSCHULE FÜR KÜNSTE, Lehrauftrag für Lasertechnik
1991-1994 Köln (de), KUNSTHOCHSCHULE FÜR MEDIEN, Studium Audio-visuelle Medien
1977-1982 Düsseldorf (de), KUNSTAKADEMIE Studium der freien Malerei
1976-1977 München (de), AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE, Studium Freie Malerei
1974–1976 Aachen (de), FACHHOCHSCHULE, Studium Objektdesign
1972-1973 Aachen (de), FACHHOCHSCHULE, Studium Triebwerkstechnik
1952 geboren in Stolberg (de)
MEHR

LINKS

Website

UNTERSTÜTZUNG