Dancing HouseDancing HouseDancing HouseDancing House

Dancing House

Domhof

Klaus Obermaier, 2020


Bei "Dancing House" geht Interaktives Projection-Mapping über die passive Rezeption, das bloße Staunen, hinaus und schafft ein immersives kommunikatives Erlebnis. Erst durch die aktive Teilnahme der Besucher_innen, durch den spielerischen Umgang, wird das Kunstwerk lebendig. 

In Dancing House sind die Besucher_innen aufgerufen, sich zu bewegen, zu springen, um dadurch – wie im Titel angedeutet – das Gebäude und sich selbst zum Tanzen zu bringen.


http://www.exile.at/